Nach-, Feinzerkleinerung


Es wird in Fein- und Feinstvermahlung unterschieden.

Enge Korngrenzen bzw. stark schleißende Produkte werden durch Zwei-Walzenmühlen mittels Druckzerkleinerung vermahlen.

Weichere bis mittelharte Produkte geringerer Verschleißraten werden über dynamische Systeme wie Hammermühlen zerkleinert.

Mahlcharakteristik und geforderte Kornverteilung definieren das System. Bei Ex-Gefahr oder Kontaminierung werden zur Überlagerung von Schutzgas (bis 40 mbar) Gasdichte Ausführungen eingesetzt.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Google Analytics welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen